Natürliches, plastikfreies Putzmittel selber machen

Putzmittel selber machen

Es gibt viele Dinge, für die man auch im Supermarkt natürliche und plastikfreie Alternativen findet. Auf Putzmittel trifft das allerdings häufig nicht zu. Mein Putzregal ist voller Putzmittel, die ich selten bis nie benutze und die allesamt in Plastik verpackt und mit Chemie vollgepumpt sind. Bisher habe ich für fast alles die Produkte der Marke Frosch verwendet, die ich eigentlich sehr gerne mag, da sie vegan und tierversuchsfrei sind und sich zudem für Nachhaltigkeit einsetzen. Doch die Verpackungen sind trotzdem häufig aus Plastik. Warum also nicht sein Putzmittel selber machen?

Wie viel Putzmittel benötigt ein Mensch?

Man bekommt mittlerweile für jede noch so kleine Kleinigkeit ein eigenes Reinigungsmittel: Flächenreiniger, Glasreiniger, Badreiniger, Duschreiniger, WC-Reiniger, Kalklöser, Fliesenreiniger und und und. Während einiger dieser Putzmittel mit Sicherheit ihre Daseinsberechtigung haben, finde ich, dass man nicht für alles ein eigenes Putzmittel braucht. Denn sein wir mal ehrlich: Wie viele verschiedene Putzmittel benutzt man schon auf regelmäßiger Basis? Bei mir sind es nur sehr wenige. Für viele Sachen reicht mir auch ein ganz normaler Allzweckreiniger, wie der Name schon sagt.

Daher habe ich vor Kurzem beschlossen, mein Putzregal auszumisten und dieses minimalistischer und gleichzeitig möglichst natürlich und plastikfrei zu gestalten. Da gerade plastikfreies Putzmittel im Supermarkt schwierig zu finden ist, möchte ich versuchen, mein Putzmittel selber zu machen.

DIY Allzweckreiniger mit Orangenschalen

Der erste Schritt ist heute, einen Allzweckreiniger selbst herzustellen.
Das Rezept dafür (inspiriert von diesem hier von ich lebe grün) ist super einfach und die Zutaten hat man häufig sowieso Zuhause.

Zutaten für natürliches Putzmittel

Ihr benötigt:

  • Ein leeres Glasgefäß zum Ansetzen
  • Essigessenz
  • Wasser
  • Orangen- und/oder Zitronenschalen
  • Eine Glasflasche mit Sprühkopf
  • ggf. Trichter, Sieb und Messbecher (oder ähnliches Gefäß zum Umfüllen)

So bin ich vorgegangen:

Zunächst benötigt ihr ein leeres Glasgefäß, in dem ihr das Putzmittel ansetzen könnt. Ich habe dafür eine leere True Fruits Smoothie Flasche genommen, die ich aus Prinzip immer aufbewahre, da man sie super upcyclen oder nochmal verwenden kann. Für diesen Zweck kann ich sie aber nur bedingt empfehlen, da es später schwierig wird, die Orangenschalen wieder aus dem Glas zu bekommen. Nehmt also lieber ein Glas mit einer größeren Öffnung.

Putzmittel selber machenAllzweckreiniger selber machen

In das Glas habe ich nun einen guten Schuss (etwa zwei Finger breit) Essigessenz gegeben. Die genaue Menge ist natürlich von eurem Gefäß abhängig, daher macht es einfach nach Gefühl. Wichtig ist nur, dass ihr die Essigessenz ausreichend mit Wasser verdünnt!

Nun habe ich die Orangenschalen in das Glas gegeben (super Resteverwertung, wenn ihr eine Orange gegessen oder frischen Orangensaft gepresst habt!) und den Rest des Glases mit Wasser aufgefüllt.

Das Ganze kam dann für etwa zwei Wochen in den Kühlschrank, damit es gut durchzieht. Nach den zwei Wochen habe ich die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Glasflasche mit einem Sprühkopf gegeben und voilá – euer Allzweckreiniger ist fertig!

Putzmittel aus OrangenschalenNatürlicher Allzweckreiniger

 

Natürlicher Allzweckreiniger

Habt ihr schon einmal Putzmittel selber hergestellt und könnt mir Rezepte empfehlen?

Kommentar verfassen