3 Tage im Sauerland: Tipps & Impressionen

Sauerland

Manchmal möchte man einfach nur raus aus dem Alltag, ein Wochenende entspannen und eine schöne Zeit mit guten Freunden verbringen. Das Schöne ist, dass man dafür gar nicht weit fahren oder gar fliegen muss! Da der 1. Mai dieses Jahr auf einen Dienstag fiel, habe ich mir den Montag freigenommen, mir fünf meiner besten Freunde geschnappt, eine Unterkunft  gebucht und ein traumhaftes Wochenende im Sauerland verbracht.

Meine Tipps für ein Wochenende im Sauerland

Unterkunft im Sauerland

Über Airbnb haben wir dieses gemütliche Fachwerkhaus gebucht, das ich nur empfehlen kann. Es liegt in einem idyllischen Dorf an der Grenze zwischen dem Sauerland und dem Siegerland mit dem Rothaarsteig und wunderschöner Natur direkt vor der Haustür. Es hat uns zu sechst ausreichend Platz geboten und der Ausblick vom Balkon war wirklich traumhaft!

Aussicht vom Balkon

Noch nicht bei Airbnb? Wenn du dich über diesen Link registrierst, bekommst du 25€ Guthaben für deine erste Reise! 

Am Tag unserer Anreise wurden fünf junge Rinder auf die Wiese gegenüber unseres Hauses gebracht und wir hatten das Glück, die Jungtiere dabei zu beobachten, wie sie neugierig ihr neues Zuhause erkundeten und über die Wiese sprangen.

Kühe im Sauerland

Kühe im Sauerland

Wandern im Sauerland: Hilchenbacher Höhenring

Da direkt vor unserer Haustür der Hilchenbacher Höhenring startete, ein Rundwanderweg mit einer Länge von ca. 22 km, haben wir diesen am zweiten Tag zumindest teilweise bestritten.
Der Weg führt relativ steil hoch und ist mittelmäßig anstrengend. Sobald man oben angelangt ist, ist der Weg jedoch weitestgehend flach und man läuft durch wunderschöne und stille Wälder. Wir sind nur sehr wenigen Menschen begegnet, dafür aber einigen Rehen, die über die Wege gehüpft sind.

Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätte wir definitiv noch mehr Wanderungen gemacht, denn Wanderwege gibt es reichlich im Sauerland.

Hilchenbacher Höhenring

Hilchenbacher Höhenring Hilchenbacher Höhenring

Ausflug in die Atta-Höhle

Am letzten Tag haben wir die Atta-Höhle in Attendorn besichtigt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9,00€ und man wird in etwa 40 Minuten durch die Tropfsteinhöhle geführt.
Obwohl die Höhle wirklich beeindruckend ist, war ich nicht besonders begeistert. Ich bin im Allgemeinen kein großer Freund von geführten Touren, da ich lieber auf eigene Faust erkunde. Unsere Gruppe während der Führung war ziemlich groß und die Führung selbst erinnerte mich eher an eine Schulveranstaltung. Leider durfte man aus lizenzrechtlichen Gründen auch keine Fotos machen.

Hilchenbacher Höhenring

Das Sauerland eignet sich perfekt für einen Kurztrip, vor allem wenn ihr in NRW wohnt und wir haben ein tolles verlängertes Wochenende mit guten Freunden, viel Essen und wunderschöner Natur verbracht. Was will man mehr?

Was sind eure liebsten Ziele für einen Kurztrip (in Deutschland)?

Kommentar verfassen